Low Carb Waffeln

Low Carb Waffeln

September 14, 2020 Aus Von Allison

Low Carb Waffeln sind fluffig, lecker und kommen ganz ohne Mehl aus. Das soll funktionieren? In der Tat! Auch bei einer kohlenhydratarmen Ernährungsweise ist es möglich, leckere Waffeln zu verspeisen und zu genießen. Doch was steckt in Low Carb Waffeln und wie werden diese zubereitet? Wir verraten es Ihnen. 

Was bedeutet Low Carb?

Wörtlich übersetzt bedeutete Low Carb wenige Kohlenhydrate. Low Carb ist eine Ernährungsform, bei der auf Kohlenhydrate verzichtet wird. Nudeln, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Reis und auch Mehl wird vom Speiseplan gestrichen. 

Oftmals wird Low Carb mit einer Diät in Verbindung gebracht – das muss jedoch gar nicht der Fall sein. Viele Menschen ernähren sich nach Low Carb, um einen gesünderen Körper zu bekommen. Auch in Kombination mit Sport ist Low Carb eine gute Wahl. 

Wie gesund ist Low Carb?

Grundsätzlich kann Low Carb als gesund eingestuft werden. Es werden viele Vitamine und Nährstoffe verzehrt, sodass diese Ernährungsweise sehr ausgewogen und vielseitig ist. Dank der fehlenden Kohlenhydrate erzielen viele Menschen auch Abnehmeffekte. Bei Übergewicht ist das besonders gut für die Gesundheit und die Gelenke. Wie bereits erwähnt, ernähren sich auch viele Sportler kohlenhydratarm. Die Low Carb Ernährung passt daher wunderbar in einen gesunden Lifestyle. 

Zu beachten ist jedoch, dass der Verzicht auf Kohlenhydrate auch gleichzeitig bedeutet, dass wertvolle Energielieferanten fehlen. Dies sollte bei einer Low Carb Ernährung unbedingt beachtet werden. Um die Leistungsfähigkeit des Körpers aufrechtzuerhalten, können beispielsweise Lebensmittel wie Nüsse verzehrt werden. Sie haben eine hohe Energiedichte und sind dank ungesättigter Fettsäuren dennoch gesund und Low Carb. Sofern die nötige Energie aus anderen Lebensmitteln bezogen wird, kann Low Carb daher als gesund eingestuft werden. 

Low Carb Waffeln – das steckt drin

Low Carb Waffeln sind reich an Proteinen und schmecken einfach fantastisch. Die Grundbasis von Waffeln ist bekanntlich Mehl. Doch genau das ist in Low Carb Waffeln nicht enthalten. Wie funktionieren sie dann? Es gibt verschiedene Ersatzprodukte für Mehl: 

  • Eiweißpulver
  • Crème Fraîche 
  • Quark 
  • gemahlene Mandeln 

Dank der proteinreichen Lebensmittel, die anstelle von Mehl verwendet werden, sind die fertig gebackenen Waffeln deutlich fluffiger. Oftmals sind es Eiweißprodukte, welche die Low Carb Waffeln so einzigartig machen. Jedoch gibt es immer mehr Veganer, die gerne auch einmal Low Carb Waffeln verspeisen möchten – das ist möglich. Hier werden keine Tierprodukte als Ersatz für das Mehl verwendet. Stattdessen können die Waffeln zum Beispiel mit Haferflocken und Apfelmus zubereitet werden. Sollen die Low Carb Waffeln nicht süß, sondern herzhaft sein, kann auch grüner Spinat oder anderes Gemüse dem Teig direkt untergemischt werden. 

Grundsätzlich sollte beim Backen von Low Carb Waffeln auch auf Zucker verzichtet werden. Anderenfalls wäre der gewünschte Effekt verloren. Für einen gesunden Lifestyle gehört das einfach dazu. Doch leckere Waffeln dürfen trotzdem als Snack auf dem Speiseplan stehen. 

Waffeln – süß oder herzhaft? 

Low Carb Waffeln können – wie bereits erwähnt – sowohl süß als auch herzhaft zubereitet werden. Bei der süßen Variante können dem Teig leckere Zutaten wie Kakao, Agavendicksaft, Honig oder Obst untergemischt werden. Bei der herzhaften Variante haben Sie eine große Auswahl: Schinken, Käse, grünes Gemüse und vieles mehr. Aber auch die guten alten klassischen Waffeln sind super lecker als Low Carb Variante. 

Fazit 

Auf geliebte Waffeln muss bei einer Low Carb Ernährung somit keinesfalls verzichtet werden. Zwar darf kein Mehl verwendet werden, aber Sie können sich dafür anders austoben: Probieren Sie neue Waffelrezepte aus: mal mit Quark, mal mit Apfelmus und mal als herzhafte Variante. So können Sie sich je nach Lust und Laune zwischen tollen Waffelvarianten entscheiden.